Samstag, 11. Februar 2012

Blumenkohl-Chicken-Auflauf

Vorsicht: 
Gesund-Gesund-Gesund ;-)
Den Grippe-Viren wird der Kampf angesagt! Jawoll!
Wir haben eine XXL-Portion hergestellt, es sind zwei Varianten geworden. Teilweise wird's eingefroren und/oder nächste Woche mit ins Büro genommen.

Zum Nachmachen verkleinert einfach die Mengen, okay?!

Grundzutaten:
1kg TK-Bluhmenkohl
1kg Baby-Kartoffeln
600g Hähnchenfilet
3 Paprika (rot/gelb/grün)
1 Gemüsezwiebel

Variante 1: Bechamel-Sauce mit Schinkenwürfeln
3 EL Butter
2 EL Mehl
30g Schinkenwürfel
1l Milch
2 TL Brühe (Bio/hefefrei)
Muskatnuss

Variante 2: Scharfe Eiermilch
3 Eier
1/2l Milch
TK-Kräuter
Chilli/Salz/Pfeffer

Jetzt bereiten wir die Grundzutaten für den Ofen vor:
Zuerst Paprika, Kartoffeln, Zwiebel und Hähnchen klein schneiden. Den Blumenkohl in der Mikrowelle auftauen (nicht zu lange, sollte noch gut Biss haben.)
Die Kartoffelspalten für ca. 10 Minuten in Salzwasser vorkochen.
Die Zwiebeln in einer Pfanne anbraten, den aufgetauten Bluhmenkohl in mundgerechte Stücke schneiden und kurz mit anbraten. Gut würzen: Salz, Pfeffer, Muskat.
Rausnehmen und zur Seite stellen.
Dann das Hähnchen in der der noch heissen Pfanne knusprig anbraten, dabei auch würzen. Die Paprikawürfel hinzugeben.
Beides kurz weiterbraten.

Die vorbereiteten Zutaten auf zwei Auflaufformen verteilen, 2/3 für die Variante 1 - 1/3 für die Variante 2.


Variante 1 Endspurt:
Für die größere Form die Bechamelsauce herstellen, dazu Butter und Schinkenwürfel anbraten, 2 EL Mehl hinzufügen (optional mit Weisswein ablöschen) die Milch hinzufügen und aufkochen. Ständig rühren und Brühe, Muskatnuss dazugeben - weiterrühren bis die Sauce etwas dickflüssiger wird. Danach über das Gemüse/Hähnchen geben.
Für 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen, dann sieht's so aus.

Variante 2 Endspurt:
Einfach alle Zutaten verquirlen, gut würzen - in die 2 Auflauflaufform geben.
Diese auch ca. 30 Minuten bei 180Grad backen.
Diese Variante ist die Schnellere und auch gut für in der Woche geeignet ;-)

Viel Spass beim Nachkochen! 
Wenn ihr brav alles aufgegessen habt, habt ihr viele Extra-Abwehrkräfte ;-P
LG und schönes Rest-Wochenende
Eure Sonja


1 Kommentar:

  1. mhhhh ich bin kein freund von bechamel-sauce, die wird bei lasagne von mir immer durch saure sahne ersetzt. daher find ich die 2. variante umso spannender. wird mittwoch mal ausprobiert.

    AntwortenLöschen