Samstag, 11. Februar 2012

Missisippi Mud Pie

Oder besser gesagt:

Ultimativer:
Schoko-
Porno-
Kuchen



Liebe Leute ;-)
Da bin ich wieder, es ist Wochenende und ich war eigentlich zu faul zum Backen. (Wir waren gestern beim neuen Programm von Atze Schröder "Schmerzfrei" - es wurde später und darum habe ich eine Ausrede *g*) Uneigentlich hatte ich noch meinen Lieblingskuchen tiefgefroren ;-) Darum schreib ich euch mal das Rezept.

Ihr benötigt:
Mürbeteig:
200 g Mehl (halb Mandel/halb Weizen)
50 g Zucker
1/2 Stange Vanille
125 g Butter
Schoko-Mousse-Füllung:
150 g Butter
300 g brauner Zucker
1/2 Stange Vanille
4 Eier
300 g Sahne
2 TL Agavendicksaft
200g Lindt 85%ige Schoki
30g Bio-Kakao (entölt)

Den Teig mit der Küchenmaschine (Knethaken) aus den o.g. Zutaten herstellen, die Butter sollte dabei schön weich sein. Einem "Ball" formen und in Folie für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank packen. Eine Springform mit Backpapier auskleiden (rundes Stück in der Mitte und extra zwei Streifen am Rad).Teig ausrollen, über die Springform legen und vorsichtig reindrücken und mit der Gabel einstechen. Weiteres Backpapier auf den Teig legen und mit Erbsen oder Linsen beschweren (blindbacken).
Bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen für ca 20 Minuten backen.

Für die Füllung weiche Butter, Zucker und Vanille aufschlagen - langsam die Eier sowie Sahne und Agavendicksaft untermixen. Die Schoki in der Mikro flüssig werden lassen und unter rühren in die Masse gießen. Vorsichtig den Kakao einrühren - Achtung: Staubalarm!
Die Füllung auf den Mürbeteig geben und weitere 40 Minuten bei 160 Grad weiterbacken.
Nach dem Backen gut auskühlen lassen (dann bekommt der Kuchen mehr "Stand".
Nach Wunsch mit extra Puderzucker, Sahne und/oder Früchten dekorieren.

Man kann den Kuchen perfekt stückweise einfrien, das machen wir immer weil das Zeug extrem mächtig ist ;-)

Guten Hunger!!

1 Kommentar:

  1. obwohl ich alles andere als ein schoko fan bin: das sieht hammer aus!

    AntwortenLöschen