Sonntag, 26. Februar 2012

Schafskäse-Hackbällchen mit Walnusspesto-Ofengemüse

Schön bunt, oder? ;-)
Vor allem - in 35 Minuten fertig!

Ofengemüse mit Walnusspesto und saftige Hackbällchen mit Schafskäse.

Es duftet unglaublich gut und schmeckt mindestens genau so köstlich.



 
Fürs Ofengemüse nehme ich folgendes:
je 1 große rote/gelbe Paprika
2 kleine Süsskartoffeln
500g Champignons
3 EL Walnusspesto

Das Gemüse klein schneiden, die Süsskartoffel schon ca 2 Minuten in der Mikro vorgaren.
Alles in einer Auflaufform mit dem Pesto vermischen.

Die Hackbällchen bestehen aus: 

500g Rinderhack, 1 Ei, 1TL Senf, Salz, Pfeffer, 50g Schafskäse, 1 EL Walnusspesto und etwas Chilli.

Alles gut vermischen und Bällchen daraus formen. In eine Auflaufform legen.

Beides für ca. 25 Minuten bei 180Grad Umluft backen und fertig:


Samstag, 25. Februar 2012

Mini Shopping @ Monheim

Eigentlich waren wir nur etwas am Rhein spazieren, die Luft draussen ist toll und langsam liegt etwas Frühling in der Luft. Ein kleiner Abstecher ins Einkaufscenter hat sich gelohnt. 

 Die beiden süssen Egg-Bunnys sind bei Ernstings-Family für 3 Euro/Stück mitgekommen.


Beim DM durfte der Tulip-Blossom Kabuki mitkommen (3,45€) von P2 Spring please LE. 
Ein Marble-Mania Blush (3,25€) von Essence - sowie der Mascara aus der selben LE in Schwarz mit Silberglitzer (2,75€). Passend noch den Stay-With-Me Ligploss (war auf 99Cent runtergesetzt).

 Im Briefkasten war meine Bestellung der neuen Nagelaufkleber, yay.. kann ich wieder basteln.
Obwohl die vom lezten Sonntag immernoch ganz gut halten.... bin begeistert!


Sleek Lidschatten Paletten

Heute mal ein kleines Update meiner Neuzugänge ;-)
Es gab bei Kosmetik4Less einen 5Euro Gutschein, also hab ich zugeschlagen!

Zwei neue Sleek Paletten durften bei mir einziehen!








Sleek Makeup - Lidschatten Palette - i-Divine Acid
Auf den ersten Blick: krasse Farben, aber ich schätze man kann diese wunderbar für Akzente einsetzen. Ich liebe das Pink und Rosa jetzt schon ;-)

Sleek Makeup - Lidschatten Palette - i-Divine PPQ Me, Myself & Eye
Glänzende und matte Farben, super schön und wie immer super pigmentiert. I love it!

Das Beste an den Palette ist ausser der Qualität noch: der unschlagbare Preis von 7,95Euro - da kann man nichts falsch machen. 

Habt ein schönes Wochenende!!

Dienstag, 21. Februar 2012

Mc Paleo - Burger ohne Brötchen

Da der gute MC sich weigert glutenfreie Brötchen zu machen, werden wir jetzt mal selbst tätig und lassen dat olle Brot mal gleich ganz weg ;-)

Sieht doch sexy aus, oder?


Für die Frikadelle benötigt ihr folgende Zutaten:
  • 500g Rinderhack
  • 2 kleine Möhren
  • 4 EL Zwiebeln (gehackt und angebraten)
  • 3 EL Petersilie (TK)
  • 1 TL Senf
  • Salz, Pfeffer 
  • 2 Eier

Alles gut verkneten und 4 dicke Frikadellen formen. Diese mit Kokosöl in einer heißen Pfanne anbraten:
Von beiden Seiten etwa 6-8 Minuten und danach noch für etwa 15 Minuten auf einem Gitterrost im 150 Grad heißen Backofen zuende garen.
So bleibt es schön saftig.
In der Zwischenzeit etwas Salat, Salatgurke und ein paar Cocktailtomaten putzen und in mundgerechte Stücke schneiden/hacken.


Ich habe mir ein Dressing aus 2 EL Creme Fraiche, 1 TL Honig, 1 TL Senf, Salz, Pfeffer  im Mr Magic hergestellt. Anschließend 4 Spiegeleier in der noch heißen Pfanne braten und salzen.
Zuerst den Salat und die Tomaten auf einen Teller verteilen, dann die Frikadelle auflegen, Gurke und Dressing obendrauf - zum Schluss das Spiegelei.
  
TADAAA. Fertig ist der Beste Mc Paleo der Welt. Guten Hunger!

Montag, 20. Februar 2012

Kürbis-Karotten-Süsskartoffel Suppe *veggi*

Tu' mal lieber die Möhrchen...  
und den Kürbis und die Süsskartoffel: 
und schon sind die meisten Zutaten für eine gesunde, köstliche und vitaminreiche Suppe zusammen!
Es ist immernoch Grippe-Zeit, im Büro schnieft und hustet es um einen herum, das hier ist genau die richtige Abwehr!


Ihr benötigt:
  • 6 Karotten
  • 1 Süsskartoffel
  • 1 kleiner Butternut Kürbis
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Optional Kokosmilch
  • Salz/Pfeffer/Chilli
Das Gemüse "nackig" machen und klein schneiden. Alles in einem großen Topf mit etwas Öl anbraten. Mit 1 Liter Brühe aufgießen und etwa 30-40 Minuten weich kochen lassen.
Das Ganze gut würzen, ich mags schärfer und gebe etwas mehr Chilli mit rein.
Mit dem Pürierstab (oder Kartoffelstampfer) das Gemüse mixen (zerdrücken)
Ich habe dies mal Stückchen dringelassen, dann hat man noch was zu "beissen" ;-)

Wer das nicht mag - pürriert einfach so lange weiter, bis alles schön "glatt" ist.
Wir geben immer noch etwas Kokosmilch hinzu - muss man aber nicht. Schmeckt auch so schon sehr lecker. 

Als Deko könnt ihr noch Kürbis-/
Sonnenblumenkerne und etwas Kürbiskernöl in die Suppe träufeln.


Guten Hunger und viel Spass beim Nachkochen!

Samstag, 18. Februar 2012

Box of Beauty Februar + Burt's Bees

Hallo meine Lieben!
Es ist schon wieder soweit.
Die Douglas Box auf Beauty wurde frisch geliefert ;-)
Und ich hatte noch einen 5Euro Gutschein, darum hab ich noch ein paar Must-Haves bestellt - dazu später mehr!

Also erstmal zur Februar Box:

Drin ist folgendes:

  • Santaverde Aloe Vera Creme (Original Produkt)
 
 Luxusproben:
  • C. Meentzen Gesichtspflegeset
  • Boss Orange Duschgel
  • Kiehl' Gesichtspflege
  • Dr. Scheller Handcreme 








Hauptakzent dieser Box ist Naturkosmetik. Vier Artikel folgen diesem Trend. Mir gefällt die Idee, dass nicht so viel Chemie drin ist, allerdings sind die Düfte nicht so meins. Die Aloe-Creme zieht schnell ein und macht eine schöne Haut. Die Kiehl's Pflege ist mehr ein flüssiges Serum - auch mit nicht undezentem Eigengeruch.
Das C. Meentzen Set riecht nicht so intensiv - hatte davon voher noch nie etwas gehört, mal sehen wie es sich im Test bewährt. Calendula-Creme hatte ich vorher schonmal, die Pflege ist prima für gestresste Winterhände. Mir gefällt das Duschgel von Boss Orange am Besten. Wird für den nächsten Urlaub eingepackt! 

So dann hab ich mir noch ein paar Douglas-Extra's bestellt - hatte noch einen 5 Euro Gutschein  - da musste ich einfach zuschlagen!  Meinen Lieblings-Lippenpflegestift in der 3er Box - natürlich von Burt's Bees. In Mango, Acai Berry und Natural. Das Zeug macht süchtig - aber ich hatte den ganzen Winter keine spröden Lippen.
Schmeisst euren Labello weg! *gg*




Ein paar NYX Produkte durften auch noch mit:
  • Glitter on the Go (08) Luxurious Lavender
  • Dramatic Chromatic Eyeshadow Pigment (53) Oatmeal
  • Ultra Pearl Mania (01) Nude Pearl 
Freu mich schon auf nächste Bling-Bling Make-Up damit!

So jetzt kennt die die neusten Insassen  meiner Beauty-Sammlung... Glossy Box Februar is coming soon...
Hab einen schöne Samstag! 
LG Sonja




Dienstag, 14. Februar 2012

Low-Carb Lasagne "Fake"

Für alle Low-Carb-Freunde experimentiere ich heute:
Nudelfreie/glutenfreie Lasagne
mit Spinat, Bolognese & Hüttenkäse-Schafskäse Topping


Als Ersatz für die Pasta hab ich Crepes aus Mandelmehl gemacht ;-)
 
Den Teig herstellen aus:
150g Mandelmehl
250ml Milch (laktosefrei)
3 Eier
etwas Salz

In einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze nacheinander ausbacken. 

 

500g TK-Blattspinat in der Mikrowelle auftauen und gut ausdrücken - mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

  


Bolognese-Sauce herstellen:
2 EL Zwiebeln, Knoblauch, 500g Rinderhack in der Pfanne anbraten.
2 EL scharfes Tomatenmark hinzufügen und mit anrösten - gut salzen, pfeffern und Chilli hinzugeben. Dann mit 2 Dosen Pizzatomaten aufgießen. Gut durchköcheln lassen und 3 EL ital. Kräuter hinzugeben.

Alles in einer Auflaufform schichten, mit der Sauce anfangen und weiterschichten, bis alle Crepes aufgebraucht sind.

Das Topping herstellen aus 200g Hüttenkäse (0,1% Fett hatte ich da), 50g Schafskäse (9%) mit Salz, Pfeffer. Gut mit der Gabel zerdrücken/mixen und auf der Lasagne verteilen.
Noch für etwa 25 Minuten bei 180 Grad backen... Guten Appetit ;-)

Samstag, 11. Februar 2012

Blumenkohl-Chicken-Auflauf

Vorsicht: 
Gesund-Gesund-Gesund ;-)
Den Grippe-Viren wird der Kampf angesagt! Jawoll!
Wir haben eine XXL-Portion hergestellt, es sind zwei Varianten geworden. Teilweise wird's eingefroren und/oder nächste Woche mit ins Büro genommen.

Zum Nachmachen verkleinert einfach die Mengen, okay?!

Grundzutaten:
1kg TK-Bluhmenkohl
1kg Baby-Kartoffeln
600g Hähnchenfilet
3 Paprika (rot/gelb/grün)
1 Gemüsezwiebel

Variante 1: Bechamel-Sauce mit Schinkenwürfeln
3 EL Butter
2 EL Mehl
30g Schinkenwürfel
1l Milch
2 TL Brühe (Bio/hefefrei)
Muskatnuss

Variante 2: Scharfe Eiermilch
3 Eier
1/2l Milch
TK-Kräuter
Chilli/Salz/Pfeffer

Jetzt bereiten wir die Grundzutaten für den Ofen vor:
Zuerst Paprika, Kartoffeln, Zwiebel und Hähnchen klein schneiden. Den Blumenkohl in der Mikrowelle auftauen (nicht zu lange, sollte noch gut Biss haben.)
Die Kartoffelspalten für ca. 10 Minuten in Salzwasser vorkochen.
Die Zwiebeln in einer Pfanne anbraten, den aufgetauten Bluhmenkohl in mundgerechte Stücke schneiden und kurz mit anbraten. Gut würzen: Salz, Pfeffer, Muskat.
Rausnehmen und zur Seite stellen.
Dann das Hähnchen in der der noch heissen Pfanne knusprig anbraten, dabei auch würzen. Die Paprikawürfel hinzugeben.
Beides kurz weiterbraten.

Die vorbereiteten Zutaten auf zwei Auflaufformen verteilen, 2/3 für die Variante 1 - 1/3 für die Variante 2.


Variante 1 Endspurt:
Für die größere Form die Bechamelsauce herstellen, dazu Butter und Schinkenwürfel anbraten, 2 EL Mehl hinzufügen (optional mit Weisswein ablöschen) die Milch hinzufügen und aufkochen. Ständig rühren und Brühe, Muskatnuss dazugeben - weiterrühren bis die Sauce etwas dickflüssiger wird. Danach über das Gemüse/Hähnchen geben.
Für 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen, dann sieht's so aus.

Variante 2 Endspurt:
Einfach alle Zutaten verquirlen, gut würzen - in die 2 Auflauflaufform geben.
Diese auch ca. 30 Minuten bei 180Grad backen.
Diese Variante ist die Schnellere und auch gut für in der Woche geeignet ;-)

Viel Spass beim Nachkochen! 
Wenn ihr brav alles aufgegessen habt, habt ihr viele Extra-Abwehrkräfte ;-P
LG und schönes Rest-Wochenende
Eure Sonja


Missisippi Mud Pie

Oder besser gesagt:

Ultimativer:
Schoko-
Porno-
Kuchen



Liebe Leute ;-)
Da bin ich wieder, es ist Wochenende und ich war eigentlich zu faul zum Backen. (Wir waren gestern beim neuen Programm von Atze Schröder "Schmerzfrei" - es wurde später und darum habe ich eine Ausrede *g*) Uneigentlich hatte ich noch meinen Lieblingskuchen tiefgefroren ;-) Darum schreib ich euch mal das Rezept.

Ihr benötigt:
Mürbeteig:
200 g Mehl (halb Mandel/halb Weizen)
50 g Zucker
1/2 Stange Vanille
125 g Butter
Schoko-Mousse-Füllung:
150 g Butter
300 g brauner Zucker
1/2 Stange Vanille
4 Eier
300 g Sahne
2 TL Agavendicksaft
200g Lindt 85%ige Schoki
30g Bio-Kakao (entölt)

Den Teig mit der Küchenmaschine (Knethaken) aus den o.g. Zutaten herstellen, die Butter sollte dabei schön weich sein. Einem "Ball" formen und in Folie für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank packen. Eine Springform mit Backpapier auskleiden (rundes Stück in der Mitte und extra zwei Streifen am Rad).Teig ausrollen, über die Springform legen und vorsichtig reindrücken und mit der Gabel einstechen. Weiteres Backpapier auf den Teig legen und mit Erbsen oder Linsen beschweren (blindbacken).
Bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen für ca 20 Minuten backen.

Für die Füllung weiche Butter, Zucker und Vanille aufschlagen - langsam die Eier sowie Sahne und Agavendicksaft untermixen. Die Schoki in der Mikro flüssig werden lassen und unter rühren in die Masse gießen. Vorsichtig den Kakao einrühren - Achtung: Staubalarm!
Die Füllung auf den Mürbeteig geben und weitere 40 Minuten bei 160 Grad weiterbacken.
Nach dem Backen gut auskühlen lassen (dann bekommt der Kuchen mehr "Stand".
Nach Wunsch mit extra Puderzucker, Sahne und/oder Früchten dekorieren.

Man kann den Kuchen perfekt stückweise einfrien, das machen wir immer weil das Zeug extrem mächtig ist ;-)

Guten Hunger!!

Dienstag, 7. Februar 2012

Hackfleischpizza Greek-Style

Es ist soo kalt, da verlangt der Körper nach WARM und DEFTIG ;-)

Heute gibts darum eine Hackfleischpizza mit Schafskäse, Paprika, Zwiebeln, Roten Bohnen und Tzaziki.
**Low-Carb**

Für dieses Rezept benötigt ihr:
  • 500g mageres Rinderhack
  • 125g Schafskäse
  • 2 Eier
  • 1/2 Gemüsezwiebel
  • 1 Spitzpaprika rot
  • 3 EL rote Bohnen
  • 1/2 Dose Pizzatomaten
  • 3 EL TK-Ital. Kräuter
  • 4 EL Tzaziki (ich hatte noch welchen vom Markt)
  •  Gyros-Gewürz/Pizza-Gewürz/Salz,Peffer,Chilli
Zuerst 500g Hack mit Gyross-Gewürz, Salz, Peffer, Chilli, 50g Schafskäse, Ei und 1EL Kräuter
mit den Händen zu einem Teig verkneten und diesen auf ein Backblech (mit Backpapier ausgelegt) ausbreiten. Ca 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200Grad vorbacken.

Pizzatomaten, Salz, Peffer, Pizza-Gewürz und 2 EL Kräuter vermixen und auf den vorgebackenen Hack-Boden geben.

Gemüsezwiebel, Paprika, restlichen Käse, Bohnen auf der "Pizza" verteilen und für weitere 15 Minuten weiterbacken.

Danach auf Teller geben und ein paar Klekse Tzaziki draufgeben.


Super lecker und super schnell. Viel Spass beim Nachkochen!


Sonntag, 5. Februar 2012

Jolifin Carbon Colors *Review*

So endlich mal wieder ein Review, ich habe UV-Lack getestet, dieser soll lt. Hersteller bis zu 3 Wochen halten und absolut kratz-und stoßfest sein.

Ihr benötigt dafür auf jeden Fall eine UV-Lampe, ich habe mir letztes Jahr ein günstiges Startet-Set zugelegt (Unter 40 Euro, schon mit diversen Lacken und Zubehör).

Bei mir dauert es etwa 1 Stunde bis alles fertig ist. Ich lackiere auf Naturnägeln - da ich keine Künstlichen mag.


Aber zuerst mal eine Kurzanleitung:
Die Nägel müssen einmal mit Cleaner entfettet werden. Dann sollten die Nägel für bessere Haftung mit einem Buffer angeraut werden (ich mache dies nicht sehr stark, damit die Nägel nicht so stark leiden müssen, aber dann hält es leider auch nicht so lange). Den Staub mit einer Bürste oder Zelettenpad entfernen.

Metallic Grey ohne Glitter-Topcoat
Zuerst einmal den Dual-Coat (durchsichtig) auftragen und 2 Minuten unter UV-Licht aushärten.
Ich mache immer erst die eine komplett Hand fertig und dann die andere.

Dann eine Schicht Farbe - 4 Minuten aushärten, noch eine Schicht Farbe - weitere 4 Minuten aushärten.
Darüber kann entweder ein Glitter-Topcoat - diesen nochmal 2 x 2 Minuten aushärten und danach zum Abschluss wieder eine Schicht Dual-Coat plus 2 Minuten aushärten. Wer keinen Glitter will - lässt den weg.

Die Schwitz-Schicht mit dem Cleaner entfernen und danach glänzen die Nägel toll und man kann sofort ganz normal damit Arbeiten oder sonstwas.

Der Lack hat Honig-Effekt und lässt sich gut auftragen, man sollte allerdings aufpassen, dass man nicht zu großzügig aufträgt, es darf auf keinen Fall danebenlaufen, sonst sieht es nicht schön aus.
mit Flip-Flop-Green Glitter-Topcoat
Kleine Patzer können mit einem Holz-Stäbchen vorm Aushäten weggenommen werden.

Bei mir hält der Lack etwa eine Woche - danach fängt er ans sich zu lösen. Die Reste können mit Remover und eine Holzstäbchen entfernt/abgezogen werden.

Ich habe ein schönes Video zur Verarbeitung gefunden. **Hier**



Die Farblacke kosten etwa 6-10Euro - die Top-Coats ca. 10 Euro und die Dual-Coats etwa 7 Euro. Was im Gegensatz zu Shellack relativ günstig ist.
Tip: Die Lacke nicht irgendwo in der Sonne lackieren, da diese sehr empfindlich auf UV-Licht reagieren und sonst der Pinsel "hart" wird - ist mir schon passiert, nur weil die Sonne schräg reinschien im Sommer!

Fazit: Er hält bei mir etwa eine Woche - ist auch für Ungeübte nicht schwer zu verarbeiten. Preislich ist es für mich völlig okay und das Beste für mich ist, ich kann nach dem Lackieren sofort wieder normal weiterarbeiten. Wenn ich normalen Lack nehme muss dieser immer ewig trocknen und/oder ich mache mir sofort Macken dran. Normaler hält bei mir (zumindest dunklere Farben) auch nur 3 Tage.

Wer gerne mal UV-Lack kaufen möchte - ich kann euch diesen Shop empfehlen!
Es gibt superviele Farben zur Auswahl und auch Magnet-Effektlacke.

Samstag, 4. Februar 2012

Zucker-Schock-Muffins

Liebe Diät-Freunde, bittet klickt schnell weiter. Alle denen ein paar Extra-Kalorien egal sind, lesen weiter und dürfen mit mir backen:
Köstliche Karotten-Marzipan Muffins mit Zuckerguss und Zimt  
Mein Freund hat sie liebevoll als Zuckerbomen bezeichnet und spontan 3 Stück verschwinden lassen *Zauberei*

Ihr benötigt folgende Zutaten:
  • 150g Butter
  • 3 Eier
  • 120g brauner Zucker
  • 1 Vanillestange (oder Vanillezucker)
  • 1 EL Honig
  • 200g Joghurt
  • 2 Möhren 
  • 2TL Lebkuchengewürz
  • 200g Weizenmehl
  • 50g gemahlende Mandeln
  • 50g Nussmehl (Walnuss, Mandel oder Haselnuss)
  • 1 EL Natron
  • 200g Marzipan
  • 150g Puderzucker für den Zuckerguss und Zimt zum Bestäuben
Zuerst die weiche Butter mit Eiern, Zucker, Vanille und Honig schaumig schlagen.
Joghurt und Lebkuchengewürz hinzufügen. Dann die Möhren raspeln und untermixen.

Die Mehle, gemahlende Mandeln, Natron  hinzugeben und zu einem lockeren Teig verarbeiten.

Den Teig gleichmäßig auf zwei Muffin Bleche verteilen.

Marzipan in 24 Stücke aufteilen und in den Teig drücken, es vesinkt beim Backen automatisch.
Den Backofen auf 180Grad vorheizen und für etwa 15 Minuten backen.

Die Muffins auf einem Gitter auskühlen lassen.

Danach den Puderzucker mit etwas warmem Wasser zu einem Guss verrühren.
Die Muffins kopfüber eintauchen - kurz abtropfen lassen und dann mit etwas Zimt bestäuben. Den Guss noch etwas trocken lassen und genießen ;-)

Tip:
Am Besten nur die Hälfte mit Guss bestreichen - so lassen sie sich super einfrieren.
Dann einfach nach dem Auftauen den Guss draufmachen und schon sind sie wie frisch gemacht!

Leckere Dinger mit Sucht-Potentional ;-)