Samstag, 1. Juni 2013

Rhabarber Pudding Kuchen *LCHF* Version

Samstag! Zeit für neue Back-Experimente.
Dieses Mal habe ich mir ein Kuchenrezept zum Abwandeln geschnappt, allerdings ist vom Original lediglich die Butter gelieben, den Rest habe ich komplett ausgetauscht ;-)

Einkaufszettel - für eine runde Kuchenform:

1) Boden
  • 125g Xucker
  • 3 Eier
  • 100g Butter (weich)
  • 1 Vanilleschote (das Mark)
  • 75g Creme Fraiche
  • 1 gestr. EL Natron
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 20g Inulin
  • 1 Prise Salz

2) Puddingcreme
  • 200ml Sahne
  • 200ml Wasser
  • 1 Vanilleschote
  • 75g Xucker Light
  • 2,5 TL Johannisbrotkernmehl
  • 1 Ei
  • 125g Creme Fraiche
  • 250g Quark (mind. 20%)


3) Belag
  • 500g gewürfelter Rhabarber
  • 125g Xucker (grob)
  • 100g Butter
  • 60g gehackte Mandeln
  • 60g Mandelstifte
  • 100g gemahlende Mandeln
  • 1/2 TL  Zimt
Auf geht's:
Zuerst den Boden herstellen: Xucker, Butter, Eier und Vanillemark schaumig aufschlagen, alle restlichen Zutaten untermixen. Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig für etwa 15 Minuten bei 180 Grad (Umluf) vorbacken lassen.

Den "Pudding" habe ich wie folgt nachgebaut: Zuerst die Sahne/Wasser mit Xucker und der Vanille aufkochen lassen. Wenn es kocht langsam 2 TL Johannisbrotkernmehl reinsieben (dabei weiterrühren, damit es keine Klümpchen bildet) es entsteht dann recht schnell eine Pudding-Konsistenz. Den Pudding kurz abkühlen lassen. Creme Fraiche mit Quark und Ei aufschlagen, den restlichen halben TL Johannisbrotkernmehl einsieben und abschließend den Pudding untermixen.
Die Creme auf den vorgebackenen Boden geben und den Rhabarber darauf verteilen.
Das Ganze für weitere 40 Minuten backen lassen.

Xucker, Butter, gehackte Mandeln, Mandelstifte, gemahlene Mandeln und 1/2 TL Zimt mit der Hand zu einem "Streusel"-Teig verkneten. Die "Streusel" nach den 40 Minuten über den Kuchen verteilen und nochmals für etwa 10-15 Minuten backen. Bitte aufpassen, er wird schnell dunkel.

Der Kuchen ist wirklich gut geworden, bitte gut durchkühlen lassen - wir waren gierig und haben ihn schon nach 2 Stunden angeschnitten..... Morgen ist er bestimmt noch besser!

1 Kommentar:

  1. Ich finde deine Experimentierwut super! (ganz uneigennützig natürlich^^)

    AntwortenLöschen