Samstag, 14. Dezember 2013

LCHF Foodporn: Mascarpone Balls in 3 Varianten

Ich wurde auf Facebook von Sascha's LCHF Raffaello inspiriert, habe diese etwas abgewandelt und noch mit zwei weiteren Varianten experimentiert ;-) Dies ist dabei rausgekommen.

Variante 1: Mascarpone Balls Raffaello Style
  • 40g Kokosraspel
  • 40g helles Mandelmus
  • 25g Xucker (gemahlen)
  • 80g Mascarpone
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL Vanille Extrakt Rum
  • 10-12 Mandeln (ohne Schale) - als Füllung
  • Extra Kokosraspel als "Ummantellung"

Variante 2: Mascarpone Balls Kokos-Schoko Style
  • 40g Kokosraspel
  • 40g Kokosmus
  • 25g Xucker (gemahlen)
  • 80g Mascarpone
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL Vanille Extrakt Vodka
  • 10-12 Haselnüsse (Ohne Schale geröstet) als Füllung
  • 2 TL Kakao-Amaribe zum Bestäuben
 
Variante 3: Mascarpone Balls Crunchy Snickers Style
  • 80g Mascarpone
  • 60g Erdnussmus
  • 50g gehackte Mandeln
  • 25g Xucker gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • optional Mandeln/Haselnüsse oder Erdnüsse als extra Füllung
  • 30g  geschmolzende Zartbitterschokolade als Topping

Die Füllungen jeweils mit einer Gabel zu einem "Teig" mischen. 
Den Xucker habe ich vorher für 10 Sekunden in den Magic-Bullet zu Puderxucker verarbeitet - damit es sich leichter auflöst. 
Die Mischungen in Gefierbeutel geben und für 30-60 Minuten in Kühlschrank durchkühlen lassen. Dann mit den Händen kleine Bällchen formen (jeweils um eine Nuss) und auf ein Backpapier geben.
Die "Raffaello" habe ich in Kokosraspel gewälzt, die "Kokos-Version" in Kakaopulver und die "Snickers" sind mit dunkler Schokolade übergossen. Anschließend alles nochmal gut durchkühlen lassen.

Die Masse reichte jeweils für 10-12 Kugeln, diese sollten auf jeden Fall im Kühlschrank gelagert werden! Wieder mal ein hübsches Weihnachtsmitbringsel für Freunde oder Familie.
(sofoern denn noch welche übrig bleiben *zwinker*)

Wünsche Euch einen schönen dritten Advent morgen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen