Sonntag, 26. Januar 2014

LCHF Schoko-Protein-Riegel selbstgebaut

Inspiriert von der lieben Anne, habe ich auch Protein-Riegel gebastelt. 
<Hier> findet Ihr Anne's Originalrezept.

Meins enthält Weider Casein Schokolade Shake Pulver und somit Süssstoffe - die bei Anne's Rezept nicht enthalten sind - aber das muss jeder für sich selbst entscheiden!

Meine Zutatenliste für die Riegel:
  • 250g Mandelmus
  • 60g VCO (Bio Kokosöl) geschmolzen
  • 20g MCT Öl
  • 130g Weider Casein Schoko
  • 1 EL Gepa Kakao Bio
  • 40g geschrotete Leinsamen
  • 30g Inulin
  • 2 EL Chia-Samen
  • 3 EL Kakaonibs

Glasur + Deko:
  • 70g Lindt 85% Mild
  • 1 gestr. TL VCO
  • Kakaonibs + Kokoschips
Zuerst Mandelmus, VCO und MCT mit dem Mixer gut verschmischen - dann alle restlichen Zutaten hinzufügen und gut durchmischen.
Eine eckige Auflaufform mit Alufolie oder Backpapiere ausliegen, die Masse hineingeben und glattstreichen. Ich habe die Masse über Nacht auf dem Balkon durchkühlen lassen - optional tut es auch das Gefrierfach. Dann die Riegel mit der Alufolie/Backpapier aus der Form heben und in Riegel schneiden. 
Für die Glasur Schokolade mit VCO über einem Wasserbad schmelzen und zügig über die Riegel verteilen. Mit Kakaonibs und Kokoschips dekorieren und nochmal gut durchkühlen lassen.

 
Da die Riegel viel Fett enthalten, werden sie bei Raumtemperatur zu weich - daher sollten sie im Kühlschrank aufbewart werden. Anne hat Kakaobutter genommen - dann sind sich auch zum Mitnehmen geeignet (ich hatte aber keine da). Schmecken tun sie auch so - sehr schokoladig und quasi ein Protein-Schokoriegel für LCHF Ernährung. Leckere Alternative zu den gekauften - die meist doch recht "staubig" schmecken und zudem ordentlich teuer sind ;-)

Fake Bratkartoffeln aus Pastinake *low carb*

Auch Bratkartoffeln kann man als Low-Carb Version umbauen - einfach die Kartoffeln durch Pastinake ersetzen ;-)


Einkaufzettel:
  • 3-4 Pastinaken
  • 125g Baconwürfel
  • 1 Zwiebel
  • Salz/Pfeffer
  • 1 EL Ghee

Die Pastinaken schälen und in Scheiben schneiden.
Bacon mit Ghee kurz anbraten und die Pastinaken dazugeben und braten.
Die Zwiebel hacken und erst später dazugeben, damit sie nicht verbrennt.
Alles braten, bis die Pastinaken weich und leicht knusprig werden und ordentlich mit Salz/Pfeffer würzen.

Wir hatten dazu Lachs mit Bacon umwickelt (aus dem Ofen) und Spinat.

Guten Hunger!

Samstag, 25. Januar 2014

Falscher Kartoffelsalat - aus Steckrüben *low carb*

Doch mal ein Kartoffelsalätchen gefällig?

Das geht auch mit weniger Carbs und schmeckt tatsächlich ziemlich ähnlich... versprochen!


Einkaufszettel:
  • 1 mittelgroße Steckrübe
  • 1 rote Zwiebel
  • 200g Mayo
  • 100g Creme Fraiche
  • 1 kleines Glas Gewürzgurken
  • 200g Fleischwurst
  • 1 TL Senf
  • 1/2 TL Xucker light
  • Salz/Pfeffer

Zuerst die Steckrübe in einigermaßen gleichmäßige Würfel schneiden und in Salzwasser für 15-20 Minuten bissfest garen. Anschließend in einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen.

Die Zwiebel, Gurken und Fleischwurst würfeln. Mayo, Creme Fraiche, Xucker und Senf vermischen, großzügig mit Salz und Pfeffer würzen - die gewürfelten Gurken/Zwiebeln/Fleischwurst untermischen, mit so viel Gurkenflüssigkeit auffüllen, bis ihr eine -für euch- angenehme Konsistenz habt. 
Abschließend die Steckrübenwürfel unterheben und alles für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. Wirklich extrem nah an "echtem" Kartoffelsalat!

Guten Appetit!
Ach ja - ergibt etwa 6-8 ordentliche Portionen ;-) 



LCHF Schoko Tarte ohne Mehl und Zucker

OMG! Low Carb kann soo lecker sein, seht selbst!


Einkaufszettel:

Für den Kuchen:
  • 100g Butter
  • 100g Lindt 85% Mild
  • 2 geh. EL Gepa Kakao
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 3 Eier (M)
  • 75g Xucker light
Für die Glasur (optional):
  • 25g Butter
  • 25g Lindt 85% Mild

Zuerst die Butter, Schokolade und Kakao vorsichtig über dem Wasserbad schmelzen.
Die Eier mit Xucker und Vanille-Extrakt schaumig schlagen (mit dem Mixer).
Die Schokoladenmischung langsam in die schaumigen Eier rühren und gut vermischen.

Eine Form 20-24 cm einfetten und den Teig hineingeben.
Bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen für etwa 6 Minuten backen (Ober/Unterhitze).
Dann sofort die Glasur (Butter zusammen mit Schokolade schmelzen) und auf dem Kuchen verteilen.
Mit einem Küchentuch abdecken und abkühlen lassen.

Sehr lecker mit Sahne und ein paar Mandelblättchen *schleck*

Samstag, 18. Januar 2014

LCHF Mandelmus Waffeln

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viele Low-Carb Waffelversuche ich schon mühselig aus dem Waffeleisen gekratzt und entsorgt habe... ABER diesmal nicht!
Es ist quasi ein idiotensicheres Rezept, das sogar beim Schatz ein "lecker" hervorgebracht hat.
Waffeln ohne Mehl und Zucker - geht das? 
Ja und ganz einfach...

Einkaufzettel:
6 Eier (L)
250g Mandelmus
1 TL Vanilleextrakt
110g Xucker light
1 Prise Salz
1 TL Natron oder Backpulver

Alle Zutaten mit dem Mixer gut vermischen bis der Xucker aufgelöst ist - fertig ist der Teig!
Zur Sicherheit könnt ihr das Waffeleisen noch einfetten (meins ist zickig, daher hatte ich Backtrennspray) - und die Waffeln bei mittlerer Hitze ausbacken.
Der Teig ergab bei mir 10 Waffeln.

Lecker mit Sahne und zuckerfreier Nutella... *jammi*


Mittwoch, 15. Januar 2014

Hähnchen aus dem Römertopf mit Paprikagemüse

Einkaufszettel:
  • 1 Brathähnchen (ca. 1 kg)
  • 1 Paprika rot (grobe Stücke)
  • 1 Paprika gelb (große Stücke)
  • 1 rote Zwiebel (geachtelt)
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Butter
  • 2 EL TK 8 Kräutermischung
  • Salz/Pfeffer/Paprikapulver
  • 1 Zitrone 
  • (Römertopf)
Zuerst den Römertopf für ca. 20-30 Minuten wässern.
Das Hähnchen waschen und trockentupfen.
Butter kurz in der Microwelle schmelzen, mit Kräutern, Salz, Pfeffer und Knoblauch vermischen. Diese Mischung in das Hähchen einmassieren.
Paprika/Zwiebeln/Knoblauch unten in den Römertopf geben - und darauf das Hähnchen legen. Zitronen in Scheiben schneiden und in und auf dem Hähnchen verteilen.

Den geschlossen Römertopf in den KALTEN Ofen stellen und für ca. 50 Minuten bei 180-200Grad (hängt von Eurem Ofen ab) garen. Dann rausnehmen und das Hähnchen nurnoch auf dem Deckel für weiter 5-10 Minuten knusprig werden lassen - dann wenden und noch von der anderen Seite 5-10 Minuten bräunen. Wer mag kann auch noch den Grill im Ofen dazuschalten - dann aber aufpassen, dass es nicht zu dunkel wird ;)

Guten Hunger!

Dienstag, 14. Januar 2014

Deftiger Steckrüben-Eintopf mit Kasseler

Einkaufszettel:
  • 400g Steckrübenwürfel
  • 100g Baconwürfel
  • 1 Gemüsezwiebel (gob gehakt)
  • 2 kleine Möhren (dünne Scheiben)
  • etwas Sellerie (gewürfelt)
  • 1/4 Stange Poree (in Streifen)
  • 200ml passierte Tomaten 
  • 1 TL Gemüsebrühe (hefefrei)
  • Wasser
  • Pfeffer/Chilli
  • etwas Ghee
  • 300g Kasseler (amStück/geräuchert/durchwachsen)
Gemüsezwiebel und Baconwürfel  in etwas Ghee anbraten, später das weitere Gemüse hinzufügen und mit andünsten. Alles mit passierten Tomaten ablöschen, mit Wasser auffüllen, bis alles bedeckt ist und mit Gemüsebrühe, Pfeffer und Chilli würzen.
Den Kassler dazugeben und alles für etwa 40-50 Minuten weichköcheln lassen.
Wenn alles weich ist, den Kasseler rausnehmen, in Stücke schneiden und wieder dazugeben.
Die Menge ergibt ca. 4 große Portionen.

Guten Hunger!