Samstag, 31. Mai 2014

Brasilianische Käsebällchen - WM Party Snack *glutenfrei*

Brasilianische Käsebällchen (auch Pao de Queijo genannt) sind der perfekte Snack zur WM Party, zum Grillen oder als Beilage. Durch Einsatz von Maniokmehl sind sie sogar glutenfrei!

Einkaufszettel:
  • 100 g Kokosöl
  • 200 ml Kokosmilch
  • 400g Maniokmehl (Cassava)
  • 2 Eier (L)
  • 100g Parmesan

So einfach geht's:
Kokosöl und Kokosmilch kurz aufkochen und leicht abkühlen lassen.

Das Mehl in eine Schüssel geben, Kokosmischung dazugießen und mit Knethaken zu einem Teig verarbeiten - die Eier nach und nach dazugeben. Anschließend noch den geriebenen Parmesan einkneten. Bällchen formen und auf Backblech mit Backpapier setzen.

Bei 170 Grad Umluft für 25-30 Minuten backen, bis alles leicht goldbraun ist.

PS. sehr lecker auch mit Kräuterbutter also als Pizzabrötchenersatz ;-))
Tomatensalat mit Zitronenthymian &  Nackensteak & Käsebällchen mit Pfefferbutter

Freitag, 30. Mai 2014

Gewinne ein Samsung Galaxy S5 mit Fit For Fun Food!

Das Bild wurden mir freundlicherweise
vom Voycer-Team zur Benutzung zur Verfügung gestellt.
Hallo meine Lieben,

Fit For Fun hat zum Fotowettbewerb aufgerufen, das habe ich mir natürlich nicht zweimal sagen lassen und direkt unser aktuelles Lieblingsrezept eingestellt.


Ihr habt es ja vielleicht sogar schon nachgekocht und für gut befunden?
Dann votet doch gerne für meine Pesto-Hackbällchen mit Zucchini-Carbonara!


Das Beste zum Schluss:
Ihr könnt ein Samsung Galax S5 black und eine Gear Fit gewinnen.
Also viel Glück und Danke für Eure Unterstützung!

http://cooking-lifestyle.blogspot.de/2014/05/pesto-hackballchen-mit-zucchini.html

Samstag, 24. Mai 2014

Viva Mexiko Auflauf mit Nachos

Einkaufzettel:(für ca. 6-8 Portionen)
  • 600 g Hähnchenbrust
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 rote Zwiebeln
  • je 1 rote/gelbe/grüne Paprika
  • 2 Dosen gehackte Tomaten (a 400ml)
  • 2 Dosen rote Kidneybohnen
  • 2 TL Bio Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 200g Saure Sahne
  • 100g geriebener Käse
  • 25-30 Nachos
  • 2-4 EL Sambal Oelek (= rote Chillipaste)
  • 2 TL Vanillezucker (selbstgemacht) 
  • 3 EL dunkler Premium Balsamico
  • Salz/Pfeffer
  • Oliveöl

Zuerst die Hähnchenbrust würfeln und scharf in Öl anbraten, Salz/Pfeffer und einen EL Chillipaste dazugeben. 
Alles in eine Auflaufform geben und beiseite stellen.
Rote Zwiebeln grob würfeln sowie Knoblauch hacken und beides in die Pfanne mit dem Bratensatz geben, ca. 5 Minuten mit Vanillezucker karamellisieren lassen und mit Balsamico ablöschen.
Paprika würfeln und mit zu den Zwiebeln geben, kurz mitbraten anschließend die Tomaten aufgießen und die abgewaschenen Kidneybohnen dazugeben.
Alles großzügig mit Sambal Oelek, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer würzen (die Schärfe ist natürlich jedem selbst überlassen - wir hatten ca. 3 EL Chillipaste
in der Sauce).
Nachdem alles gut durchgeköchelt ist, die Mischung über die gebratene Hähnchenbrust verteilen. Saure Sahne mit einem Löffel auf dem Auflauf verteilen, Nachos reinstecken und mit Käse bestreuen. Alles nochmal für 15 Minuten bei 175 Grad Umluft goldbraun backen!

Sehr köstlich und sieht auch noch super aus, oder? ;-)

Gutes Gelingen und viel Spass beim Probieren! <3

Mittwoch, 14. Mai 2014

Schnelles Green Thai Curry (mit Kokosmilch)

Einkaufszettel:
600 g Hähnchenbrust
je 1 Paprika rot/gelb/grün
2 Zucchini
1 Glas Bambussprossen
250 ml Kokosmilch
2 geh. EL grüne Currypaste
2 EL Kokosmus (für die Bindung)
1 EL Kokosöl zum Anbraten
Salz

Zuerst das Hähnchen würfeln und scharf in Kokosöl anbraten - ich habe es in zwei Portionen aufgeteilt und jeweils einen EL Currypaste hinzugefügt beim Braten.
Dann das Fleisch beiseite stellen und die Zucchini (habe die Zucchini halbiert und in Scheiben geschnitten) kurz anbraten, Paprika (in Streifen geschnitten) und Bambussprossen dazu geben.
Alles mit Kokosmilch ablöschen, das Fleisch wieder hinzugeben.
Optional noch mit Salz würzen, mehr Paste reingeben (wer es schärfer mag) und mit Kokosmus andicken - aber das ist Geschmackssache ;-)

Einfach kurz durchköcheln lassen und fertig ist Euer schnelles, leckeres Curry ;-)

Dienstag, 13. Mai 2014

Süsskartoffel-Fritten *nachgekocht*

Nachgekocht!
Ich habe heute ein Rezept bei "A Boy from Stone Age" gefunden und musste es direkt ausprobieren!
<Hier ist sein Rezept>.

Hier mein Ergebnis aus folgenden Zutaten:
  • 3 (kleine) Süsskartoffeln
  • 2-3 EL Tapiokastärke
  • großzügig Salz
  • 2 EL getr. Kräuter d. Provence
  • Olivenöl
Wie vorgeschlagen, habe ich die Kartoffelstifte (für ca. 2 Stunden) in Wasser eingeweicht und hinterher gut abgetrocknet. Die Stärke, Salz und Kräuter mit den Händen unter die Kartoffeln gemischt und alles auf ein Backblech (mit Backpapier) geben und noch etwas Öl drübergeträufelt.

Bei 200 Grad (Umluft / vorgeheizt) für 25 Minuten gebacken (allerdings ohne zu wenden, war schon dunkel genug). Sehr lecker und wird tatsächlich knusprig!
Prefekt mit einem Kotelette (Kokospanade) und Blumenkohl.. *jammi*

Sonntag, 4. Mai 2014

Buchweizen Crepes

Leckeres Dessert oder deftige Version?

Wir haben uns heute für die süsse Variante entschieden:

Einkaufszettel:
45g Butter
320ml Milch
4 Eier
160g Buchweizenmehl
1 Prise Salz und Zucker
1 TL Vanillextrakt (optional)
Schokocreme zum Bestreichen

Butter für 20 Sek. in der Mikro schmelzen und kurz abkühlen lassen.
Dann mit allen restlichen Zutaten für ca. 5 Minuten mit dem Handmixer aufschlagen.
Alles für mindestens eine Stunde quellen lassen.

Wenig Teig in einer Teflonpfanne mit ganz wenig Fett kurz backen und einmal wenden.
Macht die Crepes schön dünn - dann schmecken sie am Besten.


Sofort mit Schokocreme bestreichen und aufrollen - jammi *schleck*


Die Teigmenge ergibt ca. 8-10 Stück.

Wer es deftiger mag, sollte zwei Scheiben Bacon in die Pfanne geben und den Teig darauf verteilen und ausbacken - bestimmt auch sehr köstlich mit einem Salätchen dazu ;-)

Samstag, 3. Mai 2014

Pesto-Hackbällchen mit Zucchini-Carbonara

Endlich mal wieder was leckeres für Euch...

Einkaufszettel für die Hackbällchen:
(für 12-14 Stück)
700g Bio Hack
2 Eier
2 TL Senf
1 TL gem. Flohsamenschalen (optional) 
250g passierte Tomaten
100g Sahne
1 TL Bio Gemüsebrühe (hefe-/glutenfrei)
1 Mozzarella
5 TL Bärlauch Pesto (Rezept: <hier>)
2 TL Kräuter der Provence (TK oder getrocknet)
Salz/Pfeffer/(Chilli/Knoblauch optional)

Einkaufzettel Zucchini Carbonara:
3-4 Zucchini
100g Baconwürfel
2 Eier
100g Sahne
50g Parmesan (selbst reiben bitte)
Salz/Pfeffer

Zuerst die Hackbällchenmasse herstellen aus: Hack, Senf, Ei, 1TL Kräuter, großzügig Salz/Pfeffer, 1 TL Kräuter (+ggf. Flohsamenschalen/Chilli/Knoblauch) mit den Händen gut verkneten und zu Bällchen formen. Passierte Tomaten mit Sahne, 1 TL Kräuter, Salz/Pfeffer, Brühe vermischen und in eine Auflaufform geben. Die Bällchen in die Form einsetzen, den Mozzarella kleinschneiden und auf den Bällchen verteilen - darauf jeweils einen Kleks Bärlauch-Pesto verteilen (ggf. noch etwas in die Sauce geben) und alles für 30 Minuten bei 180 Grad Umluft goldbraun backen.

Die Zucchini mit dem V-Hobel in Spaghetti hobeln, sehr gut salzen und für 15 Minuten das Wasser rausziehen lassen. Portionsweise mit den Händen gut ausquetschen - evt. auch zwei Mal (sonst wird das Ganze zu wässerig). Den Bacon anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen - dann kurz die "Zoodeln" (aka Zucchini-Nudeln *gg*) anbraten lassen.
In der Zeit Sahne und Eier verquirlen und Parmesan reiben.
Wenn die Zucchini bissfest sind, die Sahne-Ei-Mischung, den Bacon und Parmesan unterheben - alles sehr großzügig würzen (die Zucchini schlucken sehr viel) einmal umrühren und bei geschlossenem Deckel und ganz kleiner Hitze stocken lassen. 
Fertig ist die Carbonara ;-)

Und jetzt: Guten Hunger!!