Sonntag, 1. Februar 2015

Tiramisu *low carb* *glutenfrei* *LCHF*

Eine Low-Carb (High Fat) Version vom klassischen Tiramisu.
Kann geschmacklich sehr gut mit dem Original mithalten und ist sogar noch glutenfrei!

Low Carb Biskuit glutenfrei:  
4 Eier (L)  
70g Mandelmehl (entölt)  
120g Xucker  
1 Prise Salz  
1 gestr. TL Pfeilwurzelstärke  
4 EL heißes Wasser  
1 EL Vanilleextrakt

Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen.  Eigelb, Xucker und Vanilleextrakt schaumig aufschlagen, bis eine dickflüssige helle Creme ensteht - dann Mandelmehl, Wasser und Pfeilwurzelstärke untermixen. Eiweiß vorsichtig unter den Teig heben. Masse auf ein Backblech(mit Backpapier ausgelegt) streichen und ca. 8-10 Minuten bei 175 Grad Umluft backen. Gut auskühlen lassen.


Mascarponecreme:
250g Mascarpone
500g Quark 20%
250g Quark 40%
200g Sahne
80-100g Xucker  
1 Prise Salz
1 TL Zitronensaft
1 EL Vanilleextrakt

Sahne separat steifschlagen. Restliche Zutaten zu einer Creme vermischen bis sich der Xucker aufgelöst hat. Zuerst mal mit 80g Xucker versuchen - wenn Ihr es noch süsser haben möchtet - gebt noch etwas mehr dazu.
Zum Schluss die Sahne unterheben

Das Tiramisu zusammensetzen:
2 Tassen kalter Espresso
Mandelaroma oder Amaretto
optional: Kirschen/Beeren (TK ungezuckert) oder Mandarinen (Dose ungezuckert)
Kakaopulver (Bio Low Carb)

Espresso und Mandelaroma/Amaretto mischen.
Am Besten zuerst mit einer Schicht Biskuit anfangen und mit Espressomischung tränken  (ich habe leider mit Creme angefangen - hatte aber für die letzte Schicht etwas zu wenig Creme).
Optional eine Schicht Früchte darüber verteilen und dann wieder die Creme.
Dann nochmal eine Schicht Biskuit, wieder tränken und mit Creme abschließen.
Mit großzügig Kakaopulver bestreuen und über Nacht durchziehen lassen.

Die Menge ergibt eine große Form mit etwa 10-12 Portionen!
Garnicht so einfach es über Nacht stehen zu lassen und nicht dran zu gehen... ;-)

Kommentare:

  1. Klingt echt lecker. Kann man die Pfeilwurzel irgendwie ersetzen?

    AntwortenLöschen
  2. Alternativ Xanthan oder ganz weglassen, ist fürs Tiramisu nicht ganz sooo schlimm ;-)

    AntwortenLöschen