Sonntag, 22. März 2015

Low Carb Pizza-Teig aus der Dr. Almond Testküche *lowcarb* *glutenfrei*

Heute darf ich ein Forschungsmuster von Dr. Almond probieren,  einen glutenfreien Low-Carb Pizzateig! Vielen Dank an das Dr. Almond-Team für die Möglichkeit - den Teig gibt es noch nicht zu kaufen. Aber hoffentlich bald!

Viele Low-Carb Pizzateige geistern durch die Welt, bis jetzt konnte und noch keiner richtig überzeugen. Mal sehen, ob sich das heute ändert - also auf geht's.

Ich habe eine 170 g Backmischung bekommen, zusätzlich habe ich noch selbst 1 Päckchen Trockenhefe, etwas Honig und Olivenöl hinzugefügt. Plus den Belag natürlich.

Zubereitung Pizzaboden:
200 ml warmes Wasser mit 1/4 TL Honig und der Trockenhefe mischen und für 30 Minuten abgedeckt stehen lassen.
1 EL Olivenöl in die Wassermischung geben und die Backmischung einrühren.
Der Teig wird schnell eine klebrige Masse - meiner war ziemlich weich.
Ich habe den Teig mit feuchten Händen auf einer Dauerbackfolie zuerst grob angedrückt und dann vorsichtig mit Frischhaltefolie bedeckt und weiter ausgerollt - damit ging es ganz gut.
Dann noch kurz mit einer Gabel eingestochen und für 10 Minuten im 190 Grad heißen Ofen (Umluft) vorgebacken.

Mein Beleg bestand aus folgenden Zutaten:
100 ml Tomatensauce (mit Kräutern/Paprikamark/Zwiebeln)
3 Scheiben Salami
1/2 Dose Thunfisch 
100 g Käse
3 EL getrocknete Tomaten
gelbe Paprika
rote Zwiebeln
2 TL Sambal Oelek (für die Schärfe)

Mit Belag habe ich die Pizza noch etwa 12 Minuten bei gleicher Temperatur weitergebacken bis sie fertig war.

Geschmackstest:
Der Boden wird knusprig und schmeckt relativ neutral - wir würden das nächste Mal etwas mehr Salz dazu geben wollen. Ich hätte ihn vielleicht noch etwas dünner ausgerollt - aber so lässt er sich gut in die Hand nehmen. Mandelmehl schmeckt nicht zu stark durch und die Konsistenz ist wirklich gut.

Meine gewählten Beläge ergänzen sich gut mit dem Boden - ich hätte sogar noch mehr würzen können - dann wäre das fehlende Salz im Boden fast gar nicht aufgefallen.
Der zusätzliche Hefegeschmack war wirklich gut - würde aber auch die Variante ohne nochmal probieren wollen.

Fazit:
Für eine Low-Carb und glutenfreie Version eine wirklich gute Pizza, der Salz-Faktor ist sicherlich Geschmackssache. Mein Test-Esser sagt auch, er würde die Pizza nochmal essen wollen.
Eine etwas größere Verpackungseinheit (für ein Blech) wäre optimal für zwei verfressene Erwachsene, die keinen extra Salat dazu essen möchten.

Mehr davon und vielen Dank an die Pizza-Entwickler von Dr. Almond.


1 Kommentar:

  1. Ehrlich gesagt überrascht es mich, dass die ganze Backmischung euch nicht gereicht hat. Wenn ich für mich alleine die Pizza mache, dann nehme ich immer die Hälfte der Backmischung, da kriege ich eine große dünne Pizza raus. Und wenn ich die ganz schaffe, dann bin ich auch echt immer ziemlich voll ;-)

    AntwortenLöschen